Arbeitsproben auf dem Laufsteg

Hier stelle ich einige Bücher vor, bei denen mir das Dabeisein und Mitarbeiten ganz besonders viel Freude gemacht hat. Vor allem auch deshalb, weil ich überzeugt bin, dass diese Bücher für Leser*innen ganz besonders wertvoll sind.

Suche Heimat, biete Verwirrung. Was ist Heimat - und sind wir nicht alle fremd in der Welt? Um solche Fragen geht es in dem wunderbaren Buch von Proschat Madani.

Wie Kinder trauern. Ein Buch zum Verstehen und Begleiten. Wenn Kinder mit dem Tod konfrontiert werden, Bezugspersonen verlieren, Trauer erleben - dann wünsche ich ihnen, dass die Erwachsenen rund um sie herum dieses Buch von Tita Kern, Nicole Rinder und Florian Rauch kennen und die einfühlsame Hilfe daraus nutzen können.

Survival-Handbuch Führung. Aus Extremsituationen für den Berufsalltag lernen. Der Autor Stefan Gatt übersetzt in diesem Buch seine Erfahrungen am Berg für all die Führungskräfte, die ihre Mitarbeiter motivieren und mit ihnen als Team Großes erreichen möchten.

Ein Projekt, bei dem ich die Autorin vor allem lektorierend begleitet habe, ist noch auf der Suche nach dem richtigen Verlag. Es geht um die einzigartige Geschichte einer Frau, die vor mehr als acht Jahren an Brustkrebs erkrankt ist und nicht nur die Krankheit überlebt hat, sondern auch anderen erkrankten Frauen seit vielen Jahren mit ihrem beachtlichen medizinischen Wissen zur Seite steht.

Und: sie selbst hat in alldem auch noch ihren Traummann gefunden. All das ist auch Thema im Buch, das rundum spannend und für Betroffene sehr hilfreich ist. Ich halte weiter die Daumen, dass es bald veröffentlicht wird.